Unternehmensgründung nach Gottes Art (Teil 1)

Unternehmensgründung nach Gottes Art (Teil 1)

(Anmerkung des Herausgebers: Dies ist der erste von zwei Artikeln über Unternehmensgründung nach Gottes Art.) 

Abgesehen von den Grußkarten, Eiskratzern und Zeitungen, die ich als Kind verkaufte, war das erste von mir gegründete Unternehmen eine Autovermietung. Als ich das Unternehmen wieder auflöste, schwor ich mir, nie wieder ein Unternehmen zu gründen. Wenn Sie Gott zum Lachen bringen wollen, sollten Sie Ihm Ihre Pläne erzählen – Seine Pläne sind -so lernte ich – ganz andere. Seitdem war ich nämlich an mindestens sieben weiteren Unternehmensgründungen beteiligt! 

Da berichtet wird, dass seit Beginn der Pandemie über eine Million neue Unternehmen gegründet wurden, erscheint ein „Montags Impuls“ über die biblischen Lehren zur „Unternehmensgründung nach Gottes Art“ angemessen. 

Der erste Grundsatz, an den wir bei einer Unternehmensgründung denken sollten, lautet: Folge Gottes Ruf und Führung, nicht deinem eigenen Plan. Dann gehe entsprechend vor. In Sprüche 19,21 heißt es, „Der Mensch macht viele Pläne, aber es geschieht, was der Herr will. 

Mit 25 Jahren las ich von einem neuen Konzept, bei dem Gebrauchtwagen vermietet werden. Es klang nach einer bahnbrechenden Idee, und so gründete ich meine Autovermietung für Gebrauchtwagen. Es kam mir nie in den Sinn, nach Gottes Führung zu suchen, Ihn zu fragen, ob Er das auch für eine gute Idee halte. 

Im Rückblick war mein einziges, echtes Ziel, viel Geld zu verdienen. Ich verstand nichts von Gebrauchtwagen und hatte keine Leidenschaft dafür, und auch keine legitime Antwort auf die Frage – das zweite Prinzip -: Warum sollte es dieses Unternehmen geben? Sprüche 20,5 lehrt uns, „Die Gedanken eines Menschen sind unergründlich wie ein tiefer See, aber ein Menschenkenner durchschaut sie und bringt sie ans Licht.“ Wenn Sie ein Unternehmen gründen wollen, sollten Sie sich also fragen: „Warum sollte es dieses Unternehmen geben?“ Wenn Ihre einzige Antwort darin besteht, dass Sie Geld verdienen wollen, sollten Sie sich nach etwas Besserem umschauen. 

Nachdem bei meinem Sohn die Diagnose Autismus gestellt wurde, beschloss ich mit einer Gruppe von Eltern, eine Schule für Kinder mit besonderen Bedürfnissen zu gründen. Experten gaben uns den Rat, eine Schule für Kinder mit Lernbehinderungen oder für Kinder mit Autismus zu gründen, beides würde nicht funktionieren.

Als Eltern wollten wir das nicht akzeptieren. Doch nach einigen Monaten kamen wir zu dem Schluss, dass die Experten Recht hatten und wir nicht beides effektiv betreiben konnten. Wir entdeckten das dritte Prinzip: Entscheiden Sie, wem Sie mit Ihrer Unternehmensgründung dienen wollen. So entwickelten wir eine Schule für Kinder mit Lernbehinderungen, auch wenn einige unserer Kinder diese nicht besuchen konnten. Diese Schule hat seitdem über 1.000 Kindern geholfen. 

In Matthäus 6,24 heißt es, „Niemand kann zwei Herren gleichzeitig diesen. Wer dem einen richtig dienen will, wird sich um die Wünsche des anderen nicht kümmern können. Er wird sich für den einen einsetzen und den anderen vernachlässigen.“  Ihr Unternehmen braucht einen Fokus. Ist dies nicht der Fall, besteht die Gefahr, sich zu verzetteln und keinem der anvisierten Kunden richtig zu dienen. 

Nächste Woche werden wir drei weitere biblische Prinzipien zur Unternehmensgründung betrachten.    

Copyright 2022, Unconventional Business Network.

Aus „UBN Integrity Moments“, eine Kommentarreihe über Ehrlichkeit am Arbeitsplatz aus christlicher Sicht

Übersetzung: Susanne Nebeling-Ludwar, Tübingen:
Bibelzitate sind der Übersetzung Hoffnung für Alle entnommen, wenn nicht anders angegeben.

CBMC InternatIonal: Jim Firnstahl, President. Tel.: +1 402 431 0002 – Fax: +1 402 431 1749 Address: 1065 n. 115th Street, Suite 210, Omaha, Nebraska 68154, USA E-Mail:
Internet: www.cbmcint.org (IVCG-Manna Nr. 962/ 14. KW 2022)

Möchten Sie den IVCG-Montags Impuls jeden Montag direkt zu Ihnen per E-Mail nach Hause bekommen? Dann nehmen Sie gern Kontakt mit Frau Susanne Nebeling-Ludwar auf.

montags-impuls(at)ivcg.org

Der erste Grundsatz, an den wir bei einer Unternehmensgründung denken sollten, lautet: Folge Gottes Ruf und Führung, nicht deinem eigenen Plan. (Rick Boxx)

Jetzt zum internen Newsletter anmelden

Jetzt zum internen Newsletter anmelden

Der Newsletter informiert über interne Events, stärkt das Netzwerk und weißt auf digitale Inhalte hin.

Bitte beachtet, dass das Format erst etabliert wird. Wir bitten also um Geduld und Nachsicht :)

Danke für deine Anmeldung! Bitte vervollständige diese, in dem du die gerade erhaltene Mail bestätigst.