Erzähl deine Geschichte IVCG

Erzähl deine Geschichte (Rick Boxx)

Bei einer großen Konferenz vor einigen Jahren genoss ich das Privileg, einigen ganz unvergesslichen „Keynote Speakers“ zuhören zu dürfen. Ich fragte mich, was sie so herausragend macht. Ich wusste, dass es nicht nur ihre große Expertise war. Dann wurde mir bewusst, dass mich diejenigen Geschäftsleute am meisten beeindruckt hatten, die ihre persönliche Geschichte mit uns teilten.    

Es handelte sich nicht um professionelle Redner, sondern um Unternehmer, die einen Unterschied machen, sei es durch ihre Produkte oder Dienst-leistungen oder durch ihre Großzügigkeit, die ihre Region und die Welt verändert. Sie lieferten exzellente Informationen, doch die Herzen der Menschen wurden durch ihre Geschichten berührt, durch das, was ihre Unternehmen bewirken.

Als ich mich im Publikum umsah, merkte ich, dass viele der teilnehmenden Führungskräfte durch diese Geschichten hoch motiviert wurden. In mir kam der Verdacht auf, dass es auch im kommenden Jahr eine frische Ernte an erzählungswürdigen Geschichten geben würde, einige davon von denjenigen, die gerade begeistert wurden.   

Warum sind Geschichten so wirksam? Ein Grund dafür ist, dass sie ein Bild der Prinzipien und Praktiken zeichnen, die wir vermitteln möchten. Es ist das eine, sich für ein Produkt, eine Dienstleistung oder Ideen zu begeistern, besser ist es aber, durch die Macht von Geschichten zu zeigen, warum sie so wichtig sind. Geschichten lassen in unseren Köpfen innere Bilder entstehen, erwecken ansonsten rein theoretische Konzepte zum Leben. 

Diese Strategie ist nicht neu. Selbst die Bibel, die vor Tausenden von Jahren geschrieben wurde, setzt zu einem großen Teil Geschichten ein, um ihre zeitlosen Wahrheiten zu kommunizieren. An einer Stelle heißt es sogar: „Sie sollen den Herrn preisen für seine Gnade und für seine Wunder, die er uns Menschen erleben lässt! Vor der ganzen Gemeinde sollen sie ihn rühmen und ihn loben vor dem Rat der führenden Männer.“ (Psalm 107,31-32).      

Auch Jesus Christus erkannte während Seines Dienstes auf Erden die Wirkung von Geschichten. Die meisten von uns erinnern sich aus den Evangelien von Matthäus, Markus, Lukas und Johannes vor allem an Seine Geschichten, die Er auch „Gleichnisse“ nannte. Selbst in der heutigen, zunehmend säkularisierten Welt wird häufig auf „den barmherzigen Samariter“ aus dem 10. Kapitel des Lukas-Evangeliums Bezug genommen.    

In dieser biblischen Geschichte geht es um einen jüdischen Mann, der von Straßenräubern niedergeschlagen und halb tot liegen gelassen wird. Zwei religiöse Führungspersönlichkeiten sehen ihn, halten aber nicht an, sondern wechseln die Straßenseite und gehen weiter. Es war ein Samariter, jemand aus einem von den Juden gehassten Menschenschlag, der stehen blieb und nicht nur die Wunden des verletzten Mannes verband, sondern auch noch eine Unterkunft bezahlte, in welcher dieser sich ausruhen und wieder zu Kräften kommen konnte. 

Bis zum heutigen Tage hören wir häufig Berichte über „barmherzige Samariter“, die Menschen in verzweifelten Situationen selbstlos Hilfe zukommen lassen. Jesus gebrauchte diese Geschichte, um die Gebote zu illustrieren, die Er als die zwei wichtigsten bezeichnete: „Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, mit ganzer Hingabe, mit all deiner Kraft und mit deinem ganzen Verstand. Und auch deinen Mitmenschen sollst du so lieben wie dich selbst.“ (Lukas 10,27).   

Am Ende der Geschichte fragte Jesus: „Was meinst du? Welcher von den dreien hat an dem Überfallenen als Mitmensch gehandelt?“ (Lukas 10,36). Er hat noch viele weitere unvergessliche Gleichnisse erzählt, aber dieses eine Beispiel reicht aus, die Macht von Geschichten aufzuzeigen. Was können wir daraus lernen? Ganz einfach: Wenn du andere inspirieren willst, teile deine Geschichte.  

Copyright 2021, Unconventional Business Network, früher Integrity Resource Centre, Inc. Aus „Integrity Moments with Rick Boxx“, eine Kommentarreihe über Ehrlichkeit am Arbeitsplatz aus christlicher Sicht.

Übersetzung: Susanne Nebeling-Ludwar, Tübingen:
Bibelzitate sind der Übersetzung Hoffnung für Alle entnommen, wenn nicht anders angegeben.

CBMC InternatIonal: Jim Firnstahl, President. Tel.: +1 402 431 0002 – Fax: +1 402 431 1749 Address: 1065 n. 115th Street, Suite 210, Omaha, Nebraska 68154, USA E-Mail:
Internet: www.cbmcint.org (IVCG-Manna Nr. 927/ 31. KW 2021)

Möchten Sie den IVCG-Montags Impuls jeden Montag direkt zu Ihnen per E-Mail nach Hause bekommen? Dann nehmen Sie gern Kontakt mit Frau Susanne Nebeling-Ludwar auf.

montags-impuls(at)ivcg.org

„Selbst die Bibel, die vor Tausenden von Jahren geschrieben wurde, setzt zu einem großen Teil Geschichten ein, um ihre zeitlosen Wahrheiten zu kommunizieren.“ (Rick Boxx)

Jetzt zum internen Newsletter anmelden

Jetzt zum internen Newsletter anmelden

Der Newsletter informiert über interne Events, stärkt das Netzwerk und weißt auf digitale Inhalte hin.

Bitte beachtet, dass das Format erst etabliert wird. Wir bitten also um Geduld und Nachsicht :)

Danke für deine Anmeldung! Bitte vervollständige diese, in dem du die gerade erhaltene Mail bestätigst.