Rat annehmen IVCG Business

Die Weisheit, Motive zu hinterfragen (Rick Boxx)

Eines Tages erzählte mir mein Freund Don, dass er damit begonnen habe, Aufträge in weiteren Geschäftsbereichen zu akquirieren, um seinen Kunden mehr Produkte und Dienstleistungen anbieten und mehr verdienen zu können.

Als ich Don das nächste Mal sah, fragte ich danach, wie seine Akquise-Strategie liefe. Er meinte, dass er vor der Umsetzung seine Strategie mit dem Vorstand besprochen hatte. Eines seiner weisesten Vorstandsmitglieder stellte Don eine wichtige und tiefgreifende Frage, die ihm eine neue Sicht auf seine Pläne gab: „Machst du das für dein Ego oder für die Firma?“.

Durch diese einfache, aber eindringliche Frage überdachte Don ernsthaft seine Expansionsstrategie und musste zugeben, dass sie nur auf seinem Stolz und seinem eigenen Ego basierte. „Mehr ist besser“ klingt gut, ist aber noch lange nicht wahr. Würde er überhaupt das bisherige Qualitätsniveau halten können? Und wenn nicht, wäre „größer“ dann wirklich das Beste? Nach sorgfältigem Überlegen beschloss Don, seinen Plan dramatisch zu ändern.

In der Geschäftswelt fragen wir oft nach dem „Was“ und dem „Wie“, doch das „Warum“ ist genauso wichtig: Was sind unsere Motive? Warum sind wir entschlossen, die Ziele zu verfolgen, die wir uns gesetzt haben? Wie sieht es wirklich in unseren Herzen aus? Don hatte das Glück, ein weises, erfahrenes Vorstandsmitglied zu haben, das ihm diese Fragen stellte.

Die Bibel weiß Interessantes über unsere Herzen, unsere inneren Motive und den Wert weisen Rates:

Hüte dich vor Illusionen.
Wenn wir etwas wirklich wollen, können unsere Gefühle und Wünsche unserem gesunden Menschenverstand im Weg stehen. Wir rationalisieren unsere Entscheidungen und merken das vielleicht noch nicht mal. „Nichts ist so undurchschaubar wie das menschliche Herz, es ist unheilbar krank. Wer kann es ergründen?“ (Jeremia 17,9). „Was ich dir jetzt rate, ist wichtiger als alles andere: Achte auf deine Gedanken, denn sie entscheiden über dein Leben!“ (Sprüche 4,23).

Unsere Motive sind genauso wichtig wie unser Handeln.
Wir sind vielleicht vorsichtig, nicht das Falsche zu tun, doch wir können auch scheinbar richtige Dinge aus den falschen Motiven tun. Aus Gottes Perspektive sind unsere Motive genauso wichtig wie das, was wir tun. „Der Mensch hält sein Handeln für richtig, aber der Herr prüft seine Beweggründe.“ (Sprüche 16,2). „Wer kann schon behaupten: Ich bin frei von Schuld und habe ein reines Gewissen?“. (Sprüche 20,9). 

Weiser Rat kann vor Illusionen schützen.
Wie im Beispiel von Don kann uns der Rat von fürsorglichen, ehrlichen Freunden vor Fehlentscheidungen schützen. „Ohne eine gute Regierung geht jedes Volk zugrunde; wo aber viele Ratgeber sind, gibt es Sicherheit.“ (Sprüche 11,4). „Ein Dummkopf weiß immer alles besser, ein Kluger nimmt auch Ratschläge an.“ (Sprüche 12,15).

Es erfordert Weisheit, um Rat annehmen zu können, der dem widerspricht, was wir hören wollen.
Wir alle haben manchmal die falschen Motive. Eine weise Führungspersönlichkeit sucht den Rat scharfsichtiger Menschen und hört auf sie. „Wer aber Böses ausheckt, betrügt sich selbst damit; denn Freude erfährt nur, wer sich für Frieden einsetzt.“ (Sprüche 12,20). 

Copyright 2021, Unconventional Business Network, früher Integrity Resource Centre, Inc.

Aus „Integrity Moments with Rick Boxx“, eine Kommentarreihe über Ehrlichkeit am Arbeitsplatz aus christlicher Sicht. Übersetzung: Susanne Nebeling-Ludwar, Tübingen:
Bibelzitate sind der Übersetzung Hoffnung für Alle entnommen, wenn nicht anders angegeben.

CBMC InternatIonal: Jim Firnstahl, President. Tel.: +1 402 431 0002 – Fax: +1 402 431 1749 Address: 1065 n. 115th Street, Suite 210, Omaha, Nebraska 68154, USA E-Mail:
Internet: www.cbmcint.org (IVCG-Manna Nr. 914/ 18. KW 2021)

Möchten Sie den IVCG-Montags Impuls jeden Montag direkt zu Ihnen per E-Mail nach Hause bekommen? Dann nehmen Sie gern Kontakt mit Frau Susanne Nebeling-Ludwar auf.

montags-impuls(at)ivcg.org

„Es erfordert Weisheit, um Rat annehmen zu können, der dem widerspricht, was wir hören wollen.“ (Rick Boxx)